Anwendungsgebiete der Osteopathie


Kinderheilkunde   

                                               - bei Geburtsfolgen wie Schädel- und Gesichtsverformungen

                                               - „ Spuck- und Schreikinder“

                                               - kindlicher Schiefhals

                                               - Verdauungsstörungen und Blähungen

                                               - Lern- und Konzentrationsstörungen


Bereich Bewegungsapparat  

                                               - bei allen Gelenksproblemen, Verstauchungen

                                               - Rückenbeschwerden wie „ Hexenschuss“, Ischiasproblemen,

                                                 Beschwerden während der Schwangerschaft


Zahn- und Kieferbereich   

                                               - bei Kiefergelenksproblemen und bißregulierenden

                                                 Maßnahmen in fachärztlicher Zusammenarbeit


im HNO- Bereich   

                                               - Nasennebenhöhlenentzündung

                                               - Schwindel/ Tinnitus

                                               - chron. Mittelohrentzündung


im internistischen Bereich   

                                               - Sodbrennen

                                               - Verdauungsstörungen

                                               - Operationsfolgen- Narben / Verwachsungen

                                               - venöse Stauungsbeschwerden- Hämorrhoiden, Krampfadern

                                               - wiederkehrende Blasenentzündungen


urogenitaler Bereich     

                                               - Organsenkung

                                               - chron. Blasentzündung, Menstruationsbeschwerden

                                               - begleitend bei chron. Nierenproblemen

TCM

Physiotherapie

Osteopathie

& Naturheilpraxis

Susan Mieth

TCMOsteopathie_Naturheilpraxis_TCM.html
AusleitungsverfahrenOsteopathie_Naturheilpraxis_Ausleitungsverfahren.html
TherapieverfahrenOsteopathie_Naturheilpraxis_Startseite.html
MagnetfeldtherapieOsteopathie_Naturheilpraxis_Magnetfeldtherapie.html
StartseiteStartseite.html
BiochemieOsteopathie_Naturheilpraxis_Biochemie.html
PersönlichOsteopathie_Naturheilpraxis_Persoenlich.html
BehandlungskostenOsteopathie_Naturheilpraxis_Behandlungskosten.html

© Freital 2018
Datenschutz | Impressum

- Die Osteopathie ist eine ganzheitliche und manuelle Therapie, die der Diagnose und

  Behandlung von Funktionsstörungen dient


- Die Osteopathie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts vom amerikanischen Arzt Andrew

  Taylor Still ( 1828- 1917) begründet.

  Am Anfang des Jahrhunderts kam die Osteopathie nach Großbritannien, in den

  fünfziger Jahren gelangte sie nach Frankreich, und Belgien und in den achtziger Jahren

  nach Deutschland. Inzwischen ist die Osteopathie in vielen Ländern ein bewährtes und

  allgemein anerkanntes ganzheitlich medizinisches Konzept. Die Ausbildung erfolgt

  in einem 5 Jahresstudium


- Eine wesentliche Grundlage der Osteopathie ist die Erhaltung der Bewegung und der

  Beweglichkeit von Gewebe im gesamten Organismus. Der Körper stimmt alle

  lebensnotwendigen Funktionen in ständiger Wechselwirkung aufeinander ab.


- Die Bedeutung der Osteopathie liegt im Auffinden und Behandeln der Ursachen der

  Beschwerden.

  Mit seinen geschulten Händen ertastet der Osteopath Funktionsstörungen, löst diese

  und hilft dem Körper Selbstheilungskräfte zu aktivieren.


  Ziel   eine Verbesserung der Zirkulation der Körperflüssigkeiten,

           Wiederherstellung und Optimierung der Mobilität des Bewegungsapparates und

           der Organsysteme.



4 Fundamente der Osteopathie

 - Betrachtung des Körpers als Einheit

 - lebensnotwendige Beweglichkeit aller Gewebe und Strukturen im Körper

 - Fähigkeit des Organismus zur Selbstregulation

 - enger Zusammenhang und Wechselwirkung von Funktion & Struktur



3 Teilgebiete der Osteopathie


Parietale Osteopathie          

                                             die Behandlung des Bewegungsapparates

                                             (Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder)

Viscerale Osteopathie 

                                             die Behandlung von Organen und Organsystemen

                                             (Magen, Darm, Nieren, Gefäße...)

Craniosacrale Osteopathie 

                                             die Behandlung der Verbindung von Schädel ( Cranium) und

                                             dem Kreuzbein ( Sacrum)



Craniosacrale Osteopathie


Teilgebiet der Osteopathie, welche auf den Beobachtungen von Dr. Sutherland beruht, dass die Flüssigkeit, die das Gehirn und das Rückenmark umspült, rhythmisch pulsiert.

Diese sehr feinen Bewegungen der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit lassen das Kreuzbein und die Schädelknochen rhythmisch schwingen.


Craniosacrale Therapie ist eine sehr sanfte manuelle Methode zur Beurteilung und Behandlung des Cranialen Systems.

Selbstheilungskräfte werden stimuliert, es kommt zur Steigerung des funktionellen Vermögens des zentralen Nervensystems, die Auswirkungen von Stress verschwinden.



Anwendungen   

                                               - Migräne/ Kopfschmerz

                                               - akute/ chronische Schmerzen

                                               - Hyperaktivität

                                               - Konzentrationsstörungen

                                               - Kiefergelenksfehlfunktionen

                                               - Stress- und Spannungsstörungen

                                               - Schwindel/ Tinnitus

                                               - rheumat. Erkrankungen

Osteopathie

Osteopathie

& Naturheilpraxis

Osteopathie